Film-Interview mit Dirk Morbitzer, vom US-amerikanischen Unternehmen Renewable Analytics LLC

Klarer als Herr Morbitzer kann man zur Energiewende nicht sprechen. Der Finanzanalyst aus San Francisco kann mit genügendem Abstand zu Deutschland viel klarer analysieren, als die Meisten.

Was Morbitzer in dem 15minütigen Interview so alles sagt, ist eine Lehrstunde zur Energiepolitik. Fast alles ist drin, was man zu diesem Thema wissen kann.

Nähere Informationen zu Dirk Morbitzer finden Sie unter: http://www.renewableanalytics.com Weitere Filme unter: http://www.energiewende-derfilm.de

Ja so denkt die Finanzwirtschaft über die Renewables … Das ist die Zukunft, nicht nur für die Unternehmen, sondern auch und vor allem für Jeden von uns!

„Leben mit der Energiewende – Sonnenfänger und ihre Widersacher“

Dieser Film versucht die Argumente rund um die Energiewende zusammenzutragen.
Das Zuschauerinteresse an diesem Film ist ungeheuer groß und viele
Zuschauer zeigten sich über die darin vermittelten Fakten vollkommen überrascht. Schaut man sich das tatsächliche Potenzial der Solarenergie einmal unvoreingenommen an, so müsste unsere Gesellschaft über die sich bietenden Chancen atemlos sein. … also ansehen, staunen – verbreiten!

warum eigentlich nur die Großen? Jeder kann das doch so machen …;)
Großkunden laufen RWE, Eon und Co. davon…

Angesichts steigender Strompreise werden Manager kreativ: Immer mehr Firmen erzeugen ihre Elektrizität einfach selbst. Beliebt sind zunehmend regenerative Energien, sogar die gemeinhin verpönte Fotovoltaik lohnt sich. Für Versorger wie RWE und Eon ist die Entwicklung bedrohlich.

Den Ganzen Bericht könnt Ihr hier lesen: http://wck.me/140

Und hier noch einmal was zur Klärung der Sicht.
Da hat +Christian Höhle mal die Kritik der +FDP am #EEG komplett auseinander genommen. Sieht so aus als mache sie die Welt wie sie ihr gefällt.

Interessant wäre noch, was die Großverbraucher und Direktabnehmer an der #EEX Strombörse sagen würden, wenn das #EEG abgeschafft wird und dadurch die Preise steigen.

Christian Höhle hat diesen Beitrag ursprünglich gepostet:
Die FDP wettert fleißig gegen das EEG und preist ihr Quotenmodell an. Dabei setzt die FDP viele unwahre Informationen in die Welt, die ich hier einmal versucht habe zu wiederlegen. Tatsächlich bleibt dann von den vielen vorgeschobenen Gründen zur EEG-Reform kaum noch etwas übrig…

Die Energiewende frisch verdreht – Teil 1: Die FDP »

Umfrage: 40 Prozent der Deutschen planen Wechsel des Stromanbieters
Frankfurt – Vier von zehn Bundesbürgern wollen ihren Stromanbieter im kommenden Jahr auf den Prüfstand stellen und sich nach alternativen Angeboten umschauen. Grund für die hohe Wechselbereitschaft der Endverbraucher sind vor allem die steigenden Energiepreise. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Online-Umfrage unter 1.000 Bundesbürgern im Auftrag des Energieversorgers Ensys AG. Für 80 Prozent der Bundesbürger ist der Preis das ausschlaggebende Kriterium bei der Wahl des richtigen Energielieferanten. Für jeden Zweiten sind Preisgarantien wichtig, um zumindest vorübergehend Planungssicherheit zu haben.

Ein Viertel will auf Ökostromtarife umsteigen
Ein Viertel der Befragten will zudem die eigene Klimabilanz verbessern und künftig auf umweltfreundliche Ökostromtarife setzen. Doch nicht nur für Privathaushalte werden attraktive Preise und Tarife immer relevanter. Auch Geschäftskunden mit hohem Stromverbrauch spüren allmählich den Preisdruck. „Unternehmen sind vom Strompreisanstieg ebenso betroffen und müssen ihren Verbrauch verstärkt im Blick haben“, sagt Andreas Hergaß, Vorstand der Ensys AG.

Advertisements